Anzeige
Netzwerk
Diese Webseite benutzt Cookies zur verbesserung unseres Angebots und zu Werbezwecken. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
WLan Gästebuch
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeigen

Wireless Lan Booster

Wireless LAN Booster

Unter einem Booster versteht man ja in der Regel einen Verstärker für elektrische Geräte und Instrumente. Als gutes Beispiel dafür kann die E-Gitarre herhalten. Aber ein Verstärker ist eben ein Verstärker und die kann man für fast alles zusammenbasteln.

Das zumindest haben sich auch einige Programmierer gedacht und so einen Booster für Internetverbindungen ausgearbeitet. Wer aber nach einem Wireless LAN Booster im Internet sucht und dabei auch noch an Software denkt, der wird sicher auch damit rechnen müssen auf den BHV Wireless LAN Booster zu treffen.

Booster Software

Allerdings ist diese Software nur mit mangelhaften Ergebnissen durch die Tests der Fachpresse gekommen. Schlichtweg, weil man von der versprochenen Geschwindigkeitssteigerung überhaupt nichts bemerkt hat oder die nur auf einigen wenigen Seiten erkennen konnte.

Obwohl da für Fortgeschrittene ein paar andere Nützliche Funktionen dabei sind, sollte sich doch jeder überlegen, ob diese Software wirklich die 20,- Euro wert ist, die sie derzeit im Handel kostet. Eine andere Möglichkeit sein Wireless LAN mit einem Booster zu beschleunigen ist zusätzliche Hardware. Diese Verstärker kann man für verschiedene Frequenzen bekommen und an eigene Antennen anbringen.

Wireless Lan Sendeleistung verbessern

Allerdings ist diese Hardware nicht auf die Beschleunigung der Datenübertragung ausgelegt, sondern eher um die Reichweite bestehender Antennen, ohne Verbindungsverluste, zu erhöhen. Allerdings sind diese Verstärker nur bedingt einsetzbar.

Denn wenn man mit so einem Booster die Sendeleistung seiner Wireless LAN Antenne auf über 100 mW erhöht, könnte das ziemlichen Ärger mit Behörden geben. Das ist nämlich verboten. Dazu kommt aber auch noch dass die Geräte im Schnitt 300,- bis 400,- Euro kosten und damit sicher eher selten aus der Portokasse bezahlt werden können. Aber ob nun drahtlos oder mit Kabel, um wirklich seine Verbindungsgeschwindigkeit zu verbessern, ist man sicher mit einem „Optimierer für Internetverbindungen“ besser bedient.

Weiterführende Ratgeber und Tipps zu W-Lan, IT und Internet:

  • Die wichtigsten Begriffe bei WLan
  • Was kostet WLan?
  • Radio per WLan
  • Sicherheitstipps Wlan
  • Die groessten Lan-Partys
  • Finden Sie den passenden Booster, für Software, Hardware und Zubehör, als Freeware zum Download.

     

    Teilen

    Bookmark and Share

    PDF-Download

    PDF Anleitungen

    IT & Internet

    Wie funktioniert das mPayment?
    Wie funktioniert das mPayment? Für viele ist das Smartphone inzwischen zum unverzichtbaren Alltagsbegleiter geworden. Und auch das barg...
    Peer-to-Peer WLan
    Infos zum Peer-to-Peer WLan Ein WLan-Netzwerk kann in unterschiedlichen Betriebsmodi betrieben werden. In den meisten Fällen wird der I...
    Fernsehen mit WLan
    Übersicht Fernsehen mit WLan WLan kann weit mehr, als nur Rechner miteinander zu verbinden und dadurch ein Netzwerk aufzubauen, denn mi...
    Schuldenfalle Internet - Infos und Tipps
    Schuldenfalle Internet - Infos und Tipps Das Abo für einen Streaming-Dienst verlängern, ein zusätzliches Spiel herunterlade...
    Änderungen Medien und Telekommunikation in 2013
    Die wichtigsten Änderungen im Bereich Medien und Telekommunikation in 2013 Wie jedes Jahr bringt auch 2013 einige Änderungen und N...

    mehr Artikel

    Die 5 wichtigsten Fragen zu DVB-T2 Die 5 wichtigsten Fragen zu DVB-T2Ende März 2017 wurde das bisherige Antennenfernsehen im Standard DVB-T in vielen Regionen abgeschaltet und durch den Nachfolgestandard DVB-T2 ersetzt. In anderen Regionen wird die Umstellung noch erfolgen.    Ganzen Artikel...

    Was tun, wenn das Smartphone kaputt ist? Was tun, wenn das Smartphone kaputt ist?  Wer unterwegs im Internet surfen, Nachrichtendienste nutzen und telefonieren möchte, greift heutzutage zum Smartphone. Und das sind sehr, sehr viele Menschen. Schließlich ist das vergleichsweise kleine, kompakte Gerät ein echtes Multitalent, das Computer, Telefon, Kamera, Spielkonsole, Radio, Kalender und viele andere Dinge mehr in sich vereint. Allerdings ist ein Smartphone ein Gerät - und kann im täglichen Gebrauch schnell Schaden nehmen. Nur: Was tun, wenn das Smartphone kaputt ist? Wer ist der richtige Ansprechpartner?  Ganzen Artikel...

    Internetsucht Infos und Fakten Die wichtigsten Infos und Fakten zum Thema Internetsucht Das Internet ist längst zu einem festen Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden und zweifelsohne hat das Internet vieles vereinfacht und eine ganze Reihe an Vorteilen mit sich gebracht. Problematisch wird es aber dann, wenn das Internet zu dem Element wird, um das sich das ganze Leben und der gesamte Alltag drehen. Das Bundesministerium für Gesundheit hat Ende September 2011 eine Studie veröffentlicht, die die Zahl der Internetsüchtigen in Deutschland auf über eine halbe Million beziffert.    Ganzen Artikel...

    Fachinformationen zu WPA2 Fachinformationen zu WPA2 Das Kürzel WPA2 steht für Wi-Fi Protected Access 2 und bezeichnet ein Verschlüsselungsverfahren für Funknetzwerke nach den WLan-Standards IEEE 802.11a, b, g und n. WPA2 basiert auf dem Advanced Encryption Standard, kurz AES, erfüllt die wesentlichen Funktionen des neuen Sicherheitsstandards IEEE 802.11i und ist der Nachfolger von WPA.   Ganzen Artikel...



    Frequenzen bei WLan Übersicht zu Frequenzen bei WLan Bei WLans handelt es sich grundsätzlich um Funknetzlösungen, die es ermöglichen, elektronische Geräte wie beispielsweise Computer, Notebooks, Server oder Drucker drahtlos miteinander zu vernetzen. Durch den Wegfall der Netzwerkkabel wird es dann nicht nur möglich, ein Netzwerk innerhalb seines direkten Umfeldes einzurichten, sondern beispielsweise seinen Laptop überall dort einzusetzen, wo ein drahtloser Netzzugang verfügbar ist. Die Standards, die derzeit zur Verfügung stehen, erlauben dabei Datenraten von bis zu 54 MBit/s. Diese WLan-Standards unterscheiden sich in erster Linie durch die Frequenzen, auf denen gefunkt wird.    Ganzen Artikel...