Netzwerk
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeige

Anzeige
Wireless Lan Forum

Wireless LAN Forum

Wenn man sich mit Wireless LAN beschäftigt, so kann es immer wieder nützlich sein, auch mal in einem Forum vorbeizuschauen. Die gibt es ja in großer Zahl. Hier unterhalten sich Laien und Fachleute über die Technik. Was für Hilfesuchende besonders erfreulich ist, ist der einfache Zugang zu den Informationen.

Häufig reicht es wenn man sein Problem in die Suchmaschine eingibt und man bekommt Informationen und Beiträge zu sehen, die bereits im Forum stehen. Dazu kommt aber auch noch, das viele Forenbetreiber es den Ratsuchenden ermöglichen, sich als „Gäste“ anzumelden.

Forum Support der Internetprovider

Damit kann man sich elends lange Registrierungen als Festes Mitglied mit vielen persönlichen Daten online, auch sparen.Besonders in einem Forum wird man aber auch schnell merken, dass man auch von den Problemen anderer profitieren kann.

Stellt man eine Frage, die es in einem Forum schon mal gab, so bekommt man häufig einen Backlink und kann sich dann die mögliche Lösung in aller Ruhe an einem anderen Beispiel ansehen. Auch wenn viele Internetprovider zu Wireless LAN einen gewissen Support anbieten, so bekommt man die gleichen Informationen in einem Forum oft viel schneller. Dazu kommt auch noch, dass man hier kostenlos beraten wird.

Die Forum Registrierung

Bei den Servicehotlines werden häufig Preise von 1-2 Euro pro Minute veranschlagt und bei Mailsupport auch schon mal 50,- oder 60,- Euro. Deshalb sind Foren in jedem Fall eine günstigere Alternative zu den herkömmlichen Supportmöglichkeiten (zumindest so lange, bis man irgendwo „OK“ eintippt!!!).

Auch unter den Forenbetreibern können sich Schwarze Schafe tummeln, bevor man sich also in einem Forum registriert oder irgendwie anmeldet, sollte man sich immer erstmal die AGB durchlesen und sicherstellen, dass man mit der Registrierung keinen kostenpflichtigen Vertrag abschließt. Wie überall im Internet, ist auch hier das Kleingedruckte sehr wichtig und darf nicht übersehen werden.

Weiterführende Ratgeber und Tipps zu W-Lan, IT und Internet:

 

 

  • Selbstgebaute WLan-Antennen
  • In 10 Schritten zum WLan-Netz
  • Infos zum WLan-USB-Stick
  • Infos und Fakten zu VoIP
  • Die Geschichte von WLan  
  • Austausch zwischen Mitgliedern, Community und Forum, für WLan und Mobile Access.

     

    Anzeige

    Teilen

    Bookmark and Share

    PDF-Download

    PDF Anleitungen

    Anzeige

    Anzeige

    IT & Internet

    ISDN-Abschaltung 2020: Die Möglichkeiten im Überblick
    ISDN-Abschaltung 2020: Die Möglichkeiten im Überblick Die Umstellung von Analog und ISDN auf All-IP war vielleicht einer der g...
    Sicherheitstipps Wlan
    Aktuelle Sicherheitstipps für WLanDer wesentliche Vorteil von WLAN liegt darin, dass ein Netzwerk mittels Funkübertragung verbunde...
    Die 5 wichtigsten Fragen zu DVB-T2
    Die 5 wichtigsten Fragen zu DVB-T2Ende März 2017 wurde das bisherige Antennenfernsehen im Standard DVB-T in vielen Regionen abgeschalte...
    9 aktuelle Fragen zu Chatbots, 1. Teil
    9 Fragen zu Chatbots, 1. Teil Sobald von Robotern, digitalisierten Abläufen und Künstlicher Intelligenz die Rede ist, dauert e...
    Checkliste für sichere Internetauktionen
    Checkliste für sichere Internetauktionen Auktionen erfreuen sich riesengroßer Beliebtheit. Während die einen darauf hoffen,...

    mehr Artikel

    Urteile zum Datenschutz bei E-Mails Infos und 3 Urteile zum Datenschutz bei E-Mails Heutzutage ist es völlig normal, über E-Mail miteinander zu kommunizieren. Egal ob berufliche Informationen, private Nachrichten oder Werbebotschaften, der Versand von E-Mails ist schnell und kostengünstig. Dank WLan und mobilen Endgeräten können E-Mails zudem unabhängig von Ort und Zeit verschickt und abgerufen werden.    Ganzen Artikel...

    Aenderungen - Medien und Telekommunikation ab 2012 Die wichtigsten Änderungen im Bereich Medien und Telekommunikation ab 2012 Wie nahezu jedes Jahr wird auch das Jahr 2012 einige Veränderungen für Verbraucher mit sich bringen. Im Bereich Medien und Telekommunikation ergeben sich die Änderungen dabei in erster Linie durch das novellierte Telekommunikationsgesetz, kurz TKG, auch wenn das konkrete Datum, an dem das TKG in Kraft tritt, noch nicht endgültig feststeht.    Ganzen Artikel...

    Fragen und Antworten zum künftigen Rundfunkbeitrag Die wichtigsten Fragen und Antworten zum künftigen Rundfunkbeitrag Die Rundfunkgebühren, die die Gebühreneinzugszentrale, kurz GEZ, für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Rechnung stellt, sind regelmäßig Stoff für hitzige Diskussionen. Aber auch wenn sich viele darüber ärgern, muss zunächst einmal jeder, der einen Fernseher, ein Radio, ein Smartphone, einen internetfähigen Computer oder ein anderes Rundfunkgerät hat, Rundfunkgebühren bezahlen.    Ganzen Artikel...

    Tipps zum Schutz vor versteckten App-Kosten Tipps zum Schutz vor versteckten App-Kosten Für viele sind Smartphone und Tablet längst zum treuen Alltagsbegleiter geworden, ein Verzicht auf die mobilen Endgeräte und die ständige Verfügbarkeit des Internets kaum denkbar. Vor allem die vielen, oft kostenfreien Apps sind beliebte kleine Helfer und ein netter Zeitvertreib für zwischendurch.    Ganzen Artikel...



    Infos und Tipps zu LTE Die wichtigsten Infos und Tipps zu LTE  Dank LTE wird es möglich sein, bald in ganz Deutschland im Internet zu surfen und auch das Surfen per Handy wird bald deutlich schneller werden. Das Kürzel LTE steht für Long Term Evolution und stellt den Nachfolger des Mobilfunkstandards UMTS inklusive dessen Varianten HSDPA und HSUPA dar. Die erste Generation bestand aus analogen Autotelefonen und Handys, als zweite Generation folgten digitale Portables und Mobiltelefone mit GSM. Als dritte Generation gilt UMTS und als dessen technische Weiterentwicklung wird LTE als vierte Generation oder kurz 4G bezeichnet.   Ganzen Artikel...