Netzwerk
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
WLan Gästebuch
Anzeigen
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...
Wireless Lan Reichweite

Wireless LAN Reichweite 

Wireless LAN funktioniert drahtlos und gibt uns dadurch mit Laptops, Mobiltelefonen oder PDAs eine größere Bewegungsfreiheit. Allerdings gehört die kurze Reichweite, zu den größten Nachteilen der Wireless LAN Technologie. Denn die Wellen die von den Sendern verschickt werden, können eben auch von den Gegenständen die sich auf dem Weg zum Empfänger befinden, sehr stark abgebremst werden.

Auf einer geraden Ebene wie zum Beispiel in der Taiga, wo keine Häuser, Bäume oder Autos im Weg stehen, wird man sicher eine Reichweite von ca. 300 Metern erreichen.

Sendeweg und Reichweite verringert 

Sobald die Wellen des Wireless LAN Funks aber auf Hindernisse stoßen, wird die Reichweite erheblich verringert. Im Alltag eines Städters gibt es also viele Dinge, welche dafür in Frage kommen. Bei einer „Leichtbauweise“ kann eine Laptop-Antenne aber immer noch über eine Entfernung von ca. 40 Metern eine Verbindung zum Accesspoint herstellen. Alles ab einer Dicke von ca. 13 cm, was dazu noch im Sendeweg steht, hat Auswirkungen auf die Reichweite.

Ein grundlegendes und gravierendes Hindernis für die Wireless LAN Reichweite ist zum Beispiel Beton. Dazu kommt noch die elektrische Leitfähigkeit von verschiedenen Materialien. Das macht sich nicht nur bei Stahlbeton und Feuerschutztüren bemerkbar.

Wireless Lan Funkwellen 

Sowas gilt auf für ordinäres Wasser. Wer zum Beispiel einen Garten mit Gartenhaus hat und seinen Accesspoint im Wohnhaus untergebracht hat, wird vielleicht bei schönem Wetter auch im Gartenhaus problemlos einen Zugang zum Internet bekommen.

Würde aber ein Gewitter und ein Regenguss hereinbrechen, so wäre es sicher meistens mit der Internetverbindung im Gartenhaus vorbei. Das liegt dann nicht nur an der elektrischen Aufladung der Luft, sondern auch am Wasser. Denn Wasser hat eine elektrische Leitfähigkeit, die Funkwellen sehr stark bricht. Weil eben auch viele Materialien im Hausbau, sich negativ auf die Reichweite auswirken, sollte man sich vor der Anschaffung eines Wireless LAN Routers informieren, was den so alles in die eigenen vier Wände eingebaut ist.

Weiterführende Ratgeber und Tipps zu W-Lan, IT und Internet:

  • Checkliste bei Fehlern im WLan unter Windows Vista/XP
  • Fuer wen lohnt sich WLan?
  • Wie die WLan-Reichweite erhoehen?
  • Aspekte fuer guenstiges Surfen
  • Tipps zu WDS und Repeating
  •  

    Teilen

    Bookmark and Share

    PDF-Download

    PDF Anleitungen

    IT & Internet

    Stolperfallen beim Online-Shopping im Ausland
    Die 3 größten Stolperfallen beim Online-Shopping im Ausland Im Internet auf Shopping-Tour zu gehen, bietet unbestritten eine ganz...
    Interessantes und Wissenswertes über Emoticons
    Interessantes und Wissenswertes über Emoticons “Punkt, Punkt, Komma, Strich - fertig ist das Mondgesicht.” Was die meisten...
    WLan Netzwerkaufbau
    Netzwerkaufbau für WLan Wenn von einem Netzwerk und Wlan gesprochen wird, denken sicher die meisten Menschen zuerst einmal an die kabel...
    Tipps zu WDS und Repeating
    Infos und Tipps zu WDS und Repeating Das Kürzel WDS steht für Wireless Distribution oder Distributed System und meint ein Funknetz...
    Uebertragungsmodi bei WLan
    Infos zu den verschiedenen Übertragungsmodi bei WLAN Grundsätzlich gibt es drei unterschiedliche Übertragungsmodi, die fü...

    mehr Artikel

    Tipps zu WDS und Repeating Infos und Tipps zu WDS und Repeating Das Kürzel WDS steht für Wireless Distribution oder Distributed System und meint ein Funknetzwerk, das sich aus mehreren WLan-Basisstationen zusammensetzt. Ein WDS kommt beispielsweise dann ins Spiel, wenn ein Access Point nicht ausreicht, um in allen Räumen einer Wohnung per Wlan-Verbindung ins Internet zu gehen oder wenn ein DSL-Anschluss von mehreren Anwendern genutzt werden soll, die Router aber nicht per Kabel miteinander verbunden werden können. In diesem Fall erweitert das WDS das Funknetzwerk flächenmäßig, wobei keine Kabelverbindung mehr notwendig ist, aber jede Basisstation separat mit Strom versorgt werden muss.    Ganzen Artikel...

    Internetsucht Infos und Fakten Die wichtigsten Infos und Fakten zum Thema Internetsucht Das Internet ist längst zu einem festen Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden und zweifelsohne hat das Internet vieles vereinfacht und eine ganze Reihe an Vorteilen mit sich gebracht. Problematisch wird es aber dann, wenn das Internet zu dem Element wird, um das sich das ganze Leben und der gesamte Alltag drehen. Das Bundesministerium für Gesundheit hat Ende September 2011 eine Studie veröffentlicht, die die Zahl der Internetsüchtigen in Deutschland auf über eine halbe Million beziffert.    Ganzen Artikel...

    Die neuen Regelungen zur Störerhaftung  Die neuen Regelungen zur Störerhaftung Wer sein WLan anderen zur Verfügung stellt, muss grundsätzlich nicht mehr für Urheberrechtsverstöße Dritter einstehen. Durch eine Gesetzesänderung ist die sogenannte Störerhaftung nun nämlich weitgehend vom Tisch. Ganz aus der Verantwortung ist der WLan-Betreiber aber nicht entlassen. Wir erklären die neuen Regelungen zur Störerhaftung.   Ganzen Artikel...

    Infos und Tipps zum Streaming Infos und Tipps zum Streaming Streaming-Dienste sind längst ein fester Bestandteil des Medienkonsums. Viele Nutzer schätzen die Möglichkeit, Videos oder Musik in Echtzeit aus dem Internet abzurufen. Doch nicht immer klappt das Streaming problemlos.   Ganzen Artikel...



    Einrichten von Wireless Lan Tipps zum Einrichten von Wireless Lan WLAN erfreut sich stetig zunehmender Beliebtheit und so stellt sich früher oder später sicherlich auch die Frage, wie WLAN eigentlich installiert wird. Vorab sei gesagt, dass für die Einrichtung eines solchen Netzwerkes zwar grundlegende Computerkenntnisse unumgänglich sind, die Einrichtung insgesamt aber weniger kompliziert ist als häufig angenommen.  Ganzen Artikel...