Netzwerk
Diese Webseite benutzt Cookies zur verbesserung unseres Angebots und zu Werbezwecken. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
WLan Gästebuch
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeige

Anzeige
Wireless Lan PCMCIA

Wireless LAN PCMCIA

PCMCIA-Karten die auf für Wireless LAN geeignet sind, findet man heute in jedem halbwegs gut sortierten Computerfachgeschäft. Aber ursprünglich wurden die Karten ja lediglich als Erweiterung der Festplatte entwickelt und wurden so auch eine ganze weile eingesetzt.

Mittlerweile sind diese PCMCIA Karten eben hauptsächlich dafür bekannt, dass sie für die Verbindung zwischen Laptop und Accespoint eingesetzt werden. Mit einer Zusatzantenne ausgestatten kann man sich so in jeden HotSpot einklinken. Von den drei PCMCIA Plattenarten haben sich aber bis heute nur zwei durchgesetzt.

Typ I und Typ 2, sind also diejenigen die man hauptsächlich in der Anwendung findet. Von der Form und der Größe unterscheiden sich die Kartentypen zwar überhaupt nicht, allerdings sind sie unterschiedlich dick. Das hat dann natürlich auch seine Auswirkungen auf die Anforderungen an das Notebook.

Wireless Lan Speichererweiterungen

Die dicksten PCMCIA-Karten vom Typ 3 wird man deshalb auch in keinem normalen Geschäft mehr finden. Es soll ja auch Computerhändler geben, die nicht einmal mehr Röhrenbildschirme für den PC im Sortiment haben. Was für Wireless LAN und Notebook Besitzer, wie für alle PC-Nutzer wichtig ist, ist aber auch die Kompatibilität. Bei den PCMCIA – Karten gilt hauptsächlich die abwärts gerichtete Kompatibilität.

Zu deutsch heißt das, dass die Zugänge für die PCMCIA-Karte Typ 2 auch eine Karte vom Typ 1 aufnehmen können, aber keine Karte vom Typ 3. Weil die Technik aber immer weiter voran schreitet, gibt es aber auch für die PCMCIA-Karten bereits einen Nachfolger. Das sind die ExpressCards.

Die sind nur halb so groß und haben mindestend die vierfache Geschwindigkeit bei der Datenübertragung. Weil die ExpressCards aber so klein sind braucht man für die ExpressCard-Zugänge einen speziellen Adapter, damit man da eine normale PCMCIA Karte anschließen kann. Damit ist aber die Entwicklung der mobilen Speichererweiterungen sicher noch lange nicht abgeschlossen.

Weiterführende Ratgeber und Tipps zu W-Lan, IT und Internet:

 

  • Vor- und Nachteile Wechsel DSL-Anbieter
  • Frequenzen bei WLan
  • Tipps fuer Handyakkus
  • Vorteile und Nachteile von IPTV
  • Kauftipps fuer WLan-Router
  • Standards der Speicherkarte und ihrer Treiber, in der Technik und Organisation von PCMCIA. Mehr über Server, Betriebssysteme und Linux .

     

    Teilen

    Bookmark and Share

    PDF-Download

    PDF Anleitungen

    IT & Internet

    WLan und Mobilfunk im Flieger - Infos und Tipps
    WLan und Mobilfunk im Flieger - Infos und Tipps Wer verreist, nimmt sein Handy oder Smartphone, sein Tablet oder seinen Laptop oft mit. Und...
    Selbstgebaute WLan-Antennen
    Vor- und Nachteile von selbstgebauten WLan-Antennen Grundsätzlich kommen im Zusammenhang mit WLan drei Antennentypen zum Einsatz. Richt...
    Neu in 2017 - das ändert sich bei TV, Telefon & Co.
    Neu in 2017 - das ändert sich bei TV, Telefon & Co. Wie jedes Jahr bringt auch 2017 ein paar Neuerungen mit sich. Und was sich bei...
    Die wichtigsten Begriffe bei WLan
    Die wichtigsten Begriffe rund um WLAN Mittlerweile ist es schon nahezu alltäglich geworden, im Internet zu surfen und dabei nicht nur e...
    Netzwerk System Administration
    Die Netzwerk System Administration

    mehr Artikel

    Die wichtigsten Begriffe bei WLan Die wichtigsten Begriffe rund um WLAN Mittlerweile ist es schon nahezu alltäglich geworden, im Internet zu surfen und dabei nicht nur eine schnelle und sichere, sondern auch eine kabellose Verbindung zu wählen. Das Schlüsselwort hierbei ist WLAN, wobei im Zusammenhang mit WLAN immer wieder einige Begriffe und Kürzel auftauchen.  Ganzen Artikel...

    9 Fragen zu Chatbots, 2. Teil 9 Fragen zu Chatbots, 2. Teil   Bei Anwendungen im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz, dem Machine Learning oder Robotern tauchen immer öfter auch die sogenannten Chatbots auf. Und der Zuspruch ist erstaunlich groß. So können sich nicht nur viele Unternehmen und Privatpersonen vorstellen, auf Chatbots zurückzugreifen. Vielmehr haben sprachgesteuerte Bots längst Einzug in die Haushalte gefunden. Grund genug, sich die ganze Sache einmal näher anzuschauen. In einem zweiteiligen Beitrag beantworten wir neun Fragen zu Chatbots. Dabei ging es im 1. Teil darum, was Chatbots überhaupt sind, was sie können, wo sie schon im Einsatz sind und was sie mit Künstlicher Intelligenz zu tun haben. Hier ist der 2. Teil!  Ganzen Artikel...

    Uebersicht - Wireless Lan Strahlungsleistung Übersicht zur Wireless Lan Strahlungsleistung Auf freier Fläche erreicht die zulässige effektive Strahlungsleistung, kurz EIRP, von handelsüblichen 802.11-WLan-Endgeräten eine Reichweite zwischen 30 und 100 Metern. Sofern die WLan-Endgeräte den Anschluss einer externen Antenne ermöglichen, können bei Sichtkontakt im Freien durch externe Rundstrahlantennen zwischen 100 und 300 Meter überbrückt werden, in geschlossenen Räumen sind im günstigsten Fall bis zu 90 Meter möglich. Dabei wird die Reichweite jedoch immer von den vorhandenen Hindernissen sowie der Art und der Form der Bebauung beeinflusst.   Ganzen Artikel...

    Infos zum WLan-USB-Stick Infos zum WLan-USB-Stick Prinzipiell wird bei WLAN zwischen Ad-Hoc- und Infrastruktur-Netzwerken unterschieden. Während mit einem Ad-Hoc-Netzwerk gemeint ist, dass zwei Computer miteinander verbunden werden, werden für kabellose Internetzugänge in aller Regel Infrastruktur-Netzwerke eingerichtet. Der Access-Point besteht in diesem Fall aus einem entsprechenden WLAN-Router und einem DSL-Modem und die jeweiligen Computer melden sich an dieser Basisstation an. Allerdings setzt eine Anmeldung voraus, dass entsprechende Funkmodule vorhanden sind und hierfür gibt es wiederum einerseits WLan-Karten und andererseits WLan-USB-Sticks.   Ganzen Artikel...



    Aspekte fuer guenstiges Surfen Die zwei grundlegenden Aspekte für günstiges Surfen Insgesamt ist das Surfen im Internet mittlerweile deutlich kostengünstiger als es noch vor ein paar Jahren war, als das Internet seinerzeit seinen großen Siegeszug antrat. Allerdings gibt es heute nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter, die einen Internetzugang zur Verfügung stellen, sondern gleichzeitig auch einen regelrechten Tarifdschungel. Insbesondere für den Laien ist es somit nicht immer einfach, einen Tarif zu finden, der zu möglichst geringen Online-Kosten führt.   Ganzen Artikel...