Netzwerk
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeige

Anzeige
Wireless Lan Einrichten

Wireless LAN einrichten 

Sich ein Wireless LAN Netzwerk einrichten ist von den Grundlagen gar nicht mal so schwer. Schließlich geben sich doch die meisten Telekommunikationsanbieter große Mühe, das so einfach wie möglich zu gestalten. Zuerst wird der Heimanwender sicher mal seinen neuen Wireless LAN Router auspacken. Bei der ersten Konfiguration, sollte man zuerst auch den Router mit dem Kabel an den PC anschließen.

Dann muss erstmal eine Verbindung hergestellt werden. Damit das von Anfang an auch wirklich klappt sollte man die Internetoptionen in seinem Rechner konfigurieren. Am einfachsten geht es wenn man die automatische Suche nach den Einstellungen aktiviert.

Benutzername und kennwort einrichten

Dann kümmert man sich um den Router. Dafür startet man das Router-Set-Up und gibt die angeforderten Daten ein. Beim ersten Zugriff sind das, der Benutzername und das Passwort. In den Werkseinstellungen ist der Benutzername meist „admin“ und das Passwort braucht man gar nicht erst einzugeben (oder nur Passwort).

In den Handbüchern der jeweiligen Hersteller steht dann schon drin, wie die Werkseinstellung nun genau ist. Hat man das soweit geschafft muss man nur noch den DSL-Zugang konfigurieren. Auch hier müssen Sie ein Benutzername und ein Kennwort einrichten . Bei den Benutzernamen werden z.B. bei t-online die Anschlusskennung + t-online Nummer + @t-online.de eingegeben.

Provider für Wireless Lan

Das Kennwort dazu bekommt man dann von seinem Provider. Wird auch eine feste IP-Adresse verlangt so gibt man da lauter Nullen ein. Dann holt sich der Router die Informationen vom Anbieter. Zum Schluss müssen noch die SSID und das Passwort für den Router geändert werden, damit das ganze einigermaßen sicher ist und nicht jeder der am Haus vorbeispaziert, mal kurz auf den eigenen Rechner schauen kann.

Weil die meisten Geräte die Änderungen nicht sofort speichern, muss natürlich auch alles gespeichert oder „übernommen“ werden. Außerdem sollte man dannach das ganze System auch den Router neu starten, damit auch wirklich alle Änderungen beim Einrichten des Wireless LAN Zugangs wirksam werden.

Weiterführende WLan-Anleitungen, Tipps und Installations-Hinweise:

 

 

 

Anzeige

Teilen

Bookmark and Share

PDF-Download

PDF Anleitungen

Anzeige

Anzeige

IT & Internet

Basiswissen: Breitbandzugänge in der Übersicht, 2. Teil
Basiswissen: Breitbandzugänge in der Übersicht, 2. Teil Wer im Internet surfen will, braucht neben einem Endgerät vor allem e...
Sozialtarif der Telekom - wer ihn nutzen kann
Sozialtarif der Telekom - wer ihn nutzen kann und wie er beantragt wird Telefon, Handy und Internet gehören heute zum normalen Lebensst...
Phishing-Mails - wie man sich vor Schaden schützt
Phishing-Mails - woran man sie erkennt und wie man sich vor Schaden schützt Tagtäglich werden unzählige E-Mails verschickt. V...
Wissenswertes zum "Single-Sign-On"
Wissenswertes zum Single-Sign-On Auf vielen Plattformen und in zahlreichen Internetshops ist es möglich, sich mit einem anderen, bere...
Wann lohnt sich Zuhause ein LTE-Tarif?
Wann lohnt sich Zuhause ein LTE-Tarif? Webseiten laden eine gefühlte Ewigkeit, Filme ruckeln ständig, Video-Telefonate brechen...

mehr Artikel

Achtung: Nicht auf Tech Support Scam hereinfallen! Achtung: Nicht auf Tech Support Scam hereinfallen!   Vorsicht, wenn Mitarbeiter von Microsoft am Telefon angeblich einen technischen Support anbieten! Oder wenn beim Surfen im Internet plötzlich Warnhinweise auftauchen, die auf einen Befall mit Viren aufmerksam machen und zur Kontaktaufnahme mit dem Support auffordern. Dahinter steckt in aller Regel eine Betrugsmasche, die Betrügern den Zugriff auf den Computer ermöglichen soll.  Ganzen Artikel...

Infos und Tipps zum Domainhandel Infos und Tipps zum Domainhandel   Das Internet ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Und neben Unternehmen, anderen Gewerbetreibenden und Selbstständigen haben auch immer mehr Privatleute ihre eigene Internetseite. Da könnte durchaus die Vermutung aufkommen, dass die guten Domains längst vergeben sind und sich der Handel mit Domains kaum noch lohnt. Tatsächlich ist aber das Gegenteil der Fall. Der Domainhandel ist noch immer und sogar mehr denn je eine gute Möglichkeit, um etwas Geld zu verdienen. Warum das so ist und worauf es ankommt, erklären wir anhand von Infos und Tipps zum Domainhandel.    Ganzen Artikel...

Kostenfallen bei WLan im Ausland Kostenfallen bei WLan im Ausland Wer verreist, nimmt sein Smartphone, den Laptop oder ein anderes mobiles Endgerät meist mit. Und vermutlich möchte er sein Gerät auch im Urlaub oder bei einem sonstigen Aufenthalt im Ausland wie gewohnt nutzen. Doch dann ist er gut beraten, wenn er sich im Vorfeld über die Kosten informiert.    Ganzen Artikel...

Aspekte fuer guenstiges Surfen Die zwei grundlegenden Aspekte für günstiges Surfen Insgesamt ist das Surfen im Internet mittlerweile deutlich kostengünstiger als es noch vor ein paar Jahren war, als das Internet seinerzeit seinen großen Siegeszug antrat. Allerdings gibt es heute nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter, die einen Internetzugang zur Verfügung stellen, sondern gleichzeitig auch einen regelrechten Tarifdschungel. Insbesondere für den Laien ist es somit nicht immer einfach, einen Tarif zu finden, der zu möglichst geringen Online-Kosten führt.   Ganzen Artikel...



Online-Shopping - die Bezahlmöglichkeiten Online-Shopping - die Bezahlmöglichkeiten in der Übersicht Das Internet wird immer mehr zum bevorzugten Einkaufszentrum. Nirgendwo sonst sind tatsächlich Waren aller Art zu haben, und das bei einer so großen Auswahl und so guten Vergleichsmöglichkeiten. Zudem ist das Online-Shopping überaus bequem. Schließlich kann die virtuelle Einkaufstour vom Schreitisch oder dem heimischen Sofa aus erfolgen und die Geschäfte haben rund um die Uhr geöffnet.   Ganzen Artikel...