Netzwerk
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeige

Anzeige
Wireless Lan Internet

Wireless LAN Internet 

Wenn man mit Wireless LAN Daten ins Internet verschickt, dann wird leider noch häufig die WEP Verschlüsselung angeboten. Dieser Verschlüsselungsstandart ist VERALTET! Deshalb sollte man auch einen bestehenden Wireless LAN Internet Zugang darauf überprüfen.

Der aktuellere Verschlüsselungsstandart WPA ist aber auch schon in der zweiten Generation zu bekommen. Was aber auch noch für die Sicherheit im Internet sehr wichtig ist, das ist der Router. Wenn man seinen neuen Wireless LAN Router in Betrieb nimmt, wird ja grundsätzlich empfohlen erst einmal über ein Netzwerkkabel zu arbeiten.

Internet Router

Wer seine Konfiguration auf dem Router durchführt, sollte zuerst mal das Passwort des Routers ändern. Gerade hier ist es sehr wichtig, dass man sich nicht auf sein bequemes Standart-Passwort verlässt. Eine weitere Möglichkeit seinen Router vor einem unbefugten Zugriff zu schützen, ist der Konfigurationskanal.

Gerade bei Wireless LAN Routern der neueren Generation, kann man einfach festlegen, dass der Router nur über einen Computer mit Netzwerkkabel-Verbindung konfiguriert werden darf. Damit kann man sich zusätzlich noch etwas absichern und verhindern, dass der Router aus dem Internet oder dem Netzwerk heraus umgestellt wird.

Wireless Lan Zentren

Mit Wireless LAN ins Internet zu gehen, ist sicher auch ziemlich bequem, wenn man zu Hause unterwegs ist. Aber man sollte dabei auch an die Sicherheit denken. WarDriver, die mal die Absicherung der deutschen Wireless LAN Netzwerke getestet haben, stellen immer wieder und noch fest, dass die meisten Menschen es mit der Sicherheit des eigenen Internetzugangs gar nicht so genau nehmen.

Was dabei wirklich erschreckend ist, ist nicht nur die Tatsache, das private Nutzer (aus Unwissenheit?) Sicherheitslücken wie Scheunentore haben. Auch Firmen in den Zentren der Stätde, sind oft nur mau abgesichert sind. Ist man bei so einer Firma Kunde, braucht man sich also auch nicht wundern, dass man plötzlich massenhaft Spams bekommt, obwohl man sich nirgends im Internet angemeldet hat.

Weiterführende Ratgeber und Tipps zu W-Lan, IT und Internet:

 

 

  • Peer-to-Peer WLan
  • HotSpots sicher nutzen
  • WLan und UMTS auf dem Handy
  • Sendeleistung von WLan-Antennen
  • Uebersicht zum AD-hoc-Modus  
  • Nachrichten über das World Wide Web und Reportings über das Internet.

     

    Anzeige

    Teilen

    Bookmark and Share

    PDF-Download

    PDF Anleitungen

    Anzeige

    Anzeige

    IT & Internet

    Wie kommt das Tablet ins Internet?
    Wie kommt das Tablet ins Internet? Ganz neu sind Tablet PCs zwar nicht mehr, aber ihr Boom ist nach wie vor ungebrochen. Immer mehr Nutzer b...
    Infos und Tipps zum Abo-Commerce
    Infos und Tipps zum Abo-Commerce Im Internet auf Shoppingtour zu gehen, wird immer beliebter. Waren es früher jedoch vor allem Kleidu...
    Wie die WLan-Reichweite erhoehen?
    Wie lässt sich die WLan-Reichweite erhöhen? Viele WLan-Nutzer stellen sich die Frage, wie sich die WLan-Reichweite erhöhen l&...
    Telefon- und Internetanschluss: Die wichtigsten Rechte bei einem Umzug
    Telefon- und Internetanschluss: Die wichtigsten Rechte bei einem Umzug Ob Festnetz, Internet oder Mobilfunk: Wenn der Kunde umzieht, kan...
    Fachinformationen zu WPA2
    Fachinformationen zu WPA2 Das Kürzel WPA2 steht für Wi-Fi Protected Access 2 und bezeichnet ein Verschlüsselungsverfahren f&u...

    mehr Artikel

    Uebersicht - Wireless Lan Strahlungsleistung Übersicht zur Wireless Lan Strahlungsleistung Auf freier Fläche erreicht die zulässige effektive Strahlungsleistung, kurz EIRP, von handelsüblichen 802.11-WLan-Endgeräten eine Reichweite zwischen 30 und 100 Metern. Sofern die WLan-Endgeräte den Anschluss einer externen Antenne ermöglichen, können bei Sichtkontakt im Freien durch externe Rundstrahlantennen zwischen 100 und 300 Meter überbrückt werden, in geschlossenen Räumen sind im günstigsten Fall bis zu 90 Meter möglich. Dabei wird die Reichweite jedoch immer von den vorhandenen Hindernissen sowie der Art und der Form der Bebauung beeinflusst.   Ganzen Artikel...

    Was sind Bitcoins? Was sind Bitcoins?Um Online-Käufe zu bezahlen, stehen verschiedene Bezahlmöglichkeiten zur Verfügung. So ist es beispielsweise möglich, die Zahlung per Überweisung oder Kreditkarte zu tätigen oder ein Online-Bezahlsystem zu nutzen. Einige Händler bieten auch den Kauf auf Rechnung an. Außerdem gibt es virtuelle Zahlungsmittel. Hierzu gehören die sogenannten Bitcoins.   Ganzen Artikel...

    Fernsehen mit WLan Übersicht Fernsehen mit WLan WLan kann weit mehr, als nur Rechner miteinander zu verbinden und dadurch ein Netzwerk aufzubauen, denn mittlerweile hat WLAN auch Einzug in Privathaushalte gefunden und lässt diese zu kleinen Multimedia-Centern werden. So kann beispielsweise mithilfe der WLAN-Technik Radio und Musik gehört oder Fernsehen geschaut werden.  Ganzen Artikel...

    Die wichtigsten Tipps für sichere Passwörter Die wichtigsten Tipps für sichere Passwörter Ob ein gehackter E-Mail-Account, unerklärliche Rechnungen von Onlineshops, plötzlich veränderte Profile in sozialen Netzwerken oder ein leer geräumtes Bankkonto: Viele denken, dass solche Angriffe von Cyberkriminellen immer nur die anderen treffen. Für den Durchschnittsuser, der gelegentlich mal im Internet einkauft und hin und wieder etwas postet, werden sich die Internetgauner schon nicht interessieren.    Ganzen Artikel...



    Warum es sinnvoll ist, eine 404-Fehlerseite einzurichten Warum es sinnvoll ist, eine 404-Fehlerseite einzurichten   “Not Found. The requested URL/name.htm was not found on this server.” Diese Zeile hat vermutlich jeder Nutzer schon gesehen. Denn sie erscheint als Standard, wenn der Internetnutzer eine Seite aufrufen will, die es inzwischen jedenfalls unter dieser Adresse nicht mehr gibt. Doch statt den Nutzer mit der Fehlermeldung alleine zu lassen, sollte der Betreiber der Webseite dem Nutzer besser eine Hilfestellung anbieten. Und das hat mehrere Gründe. Wir erklären, warum es sinnvoll ist, eine 404-Fehlerseite einzurichten.  Ganzen Artikel...