Netzwerk
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
WLan Gästebuch
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...
Wireless Ethernet

Wireless Ethernet

Ethernet ist eigentlich ein kabelgebundene Technologie für die Datenübertragung in heimischen LAN Netzwerken. Mit anderen Worten:

Wer zu Hause ein komplettes „Büro“ hat, aber keinen Internetzugang, der hat trotzdem ein Ethernet LAN Netzwerk.

So ein Lokal Area Network, kann aber auch problemlos Anschluss an die großen Weiten des Internets bekommen (sofern man ne Telefonbuchse im Haus hat). Der Zusatz Wireless (LAN) heißt eigentlich nur, dass die Kabel in so einem Netzwerk durch Funkwellen ersetzt wurden. Für den Zugriff auf das Internet braucht man aber weiterhin einen „Telefonanschluss“.

Wireless Lan Freifunknetze

Ok wer mitten in der Taiga sitzt, der wird eher auf einen Satellitengestützen Internetzugriff setzen müssen, weil die Kabel nun wirklich nicht in jeden Winkel der Welt reichen. Allerdings wird das sicher kaum jemand machen, weil es schlichtweg zu teuer ist. Regionen, in denen kein Internetzugang möglich ist oder sehr viel Geld kostet, sind Freifunknetze sehr beliebt. Dabei wird über Wireless LAN, ein einziger Internetzugang mit vielen anderen geteilt.

Allerdings ist hier etwas Vorsicht geboten. Ein Café-Besitzer, der serviceorientiert seinen Kunden einen WLAN Internetzugang zur Verfügung stellt, kann schnell mal unter den „Verdacht“ geraten, dieses Netzwerk gewerblich zu betreiben. Damit wären dann aber weitergehende Verpflichtungen verbunden, die sicher nicht jeder eingehen möchte.

Die Ethernet Technik

Ob nun Wireless oder Ethernet, bleibt aber jedem selbst überlassen. Wer bereit ist, seinen Internetzugang zu teilen und anderen in seiner Umgebung zur Verfügung zu stellen, lässt sich lieber von Fachleuten (Freifunk) beraten. Denn diese Technik und die rechtlichen Rahmenbedingungen sind doch für einen Einsteiger recht kompliziert.

Dazu kommt das manche Internetprovider, in ihren „Zugangsverträgen“ die Netzwerknutzung kategorisch ausschließen. Da das aber bei weiten nicht jeder Betreiber so macht, kann man schon mal darüber nachdenken, ob man seine Flatrate nicht etwas ausgiebiger nutzen kann und damit auch noch Menschen in seiner Umgebung hilft. Einleitung im Gateway und Router Ethernet.

Weiterführende WLan-Funktionen und Modis:

 

 

Teilen

Bookmark and Share

PDF-Download

PDF Anleitungen

IT & Internet

Der optimale Standort für den WLan-Router - 5 Tipps
Der optimale Standort für den WLan-Router - 5 Tipps Eigentlich ist der WLan-Empfang in der Wohnung ganz passabel. Nur ausgerechnet am L...
Die Geschichte von WLan
Die Geschichte von Wireless Lan WLAN wird eigentlich erst seit wenigen Jahren in Privathaushalten genutzt, die Technik als solches blickt ab...
Infos und Tipps zu LTE
Die wichtigsten Infos und Tipps zu LTE Dank LTE wird es möglich sein, bald in ganz Deutschland im Internet zu surfen und auch das Surf...
Änderungen bei Internet und Kommunikation in 2014
Die wichtigsten Änderungen im Bereich Internet und Kommunikation in 2014 Wie jedes Jahr bringt auch 2014 ein paar Neuerungen mit sich....
Wissenswertes zum "Single-Sign-On"
Wissenswertes zum Single-Sign-On Auf vielen Plattformen und in zahlreichen Internetshops ist es möglich, sich mit einem anderen, bere...

mehr Artikel

Sozialtarif der Telekom - wer ihn nutzen kann Sozialtarif der Telekom - wer ihn nutzen kann und wie er beantragt wird Telefon, Handy und Internet gehören heute zum normalen Lebensstandard dazu. Es ist nahezu selbstverständlich, zu Hause per Festnetz und unterwegs per Mobilfunk erreichbar zu sein und bereits im Kindergarten, spätestens aber in der Schule sammeln Kinder erste Erfahrungen mit dem Computer.   Ganzen Artikel...

Die interessantesten Fakten zum Telefon Die interessantesten Fakten zum Telefon in der Übersicht Heute ist es für die meisten selbstverständlich, ihren eigenen Telefonanschluss zu haben und auch das Handy ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Vor allem für die jüngeren Generationen ist es völlig normal, überall und zu jeder Zeit telefonieren zu können. Dies war allerdings nicht immer so und ähnlich wie bei vielen anderen technischen Errungenschaften, beispielsweise dem Internet samt WLan, war auch das Telefon eine kleine Sensation, die sich jedoch verhältnismäßig schnell und überaus erfolgreich verbreiten sollte.    Ganzen Artikel...

Infos und Tipps zur SD-Karte mit WLan Infos und Tipps zur SD-Karte mit WLan Für alle diejenigen, die eine Digitalkamera mit SD-Kartenslot nutzen und immer ein wenig genervt waren, wenn es darum ging, die Bilder per Kabel oder Kartenleser zu übertragen, könnte eine SD-Karte mit WLan die ideale Lösung sein. Seit einiger Zeit sind Standard-Speicherkarten auf dem Markt, die mit einem WLan-Modul ausgestattet sind.  Dadurch können Fotos und Videos kabellos auf den Rechner kopiert oder auch in einem Online-Speicher abgelegt werden. Was nun aber nach einer richtig guten Idee klingt, funktioniert in der Praxis nicht immer ganz so reibungslos.   Ganzen Artikel...

Infos und Fakten zu VoIP Alle wichtigen Infos und Fakten zu VoIP Das Kürzel VoIP steht für Voice over IP und meint das Telefonieren mithilfe des Internet Protokolls über Computernetzwerke. In Abhängigkeit davon, wo und auf welche Weise das Telefonieren erfolgt, wird von IP Telefonie, Internet Telefonie, LAN Telefonie oder auch von DSL Telefonie gesprochen, wobei die Technik an sich immer die gleiche ist. Der grundlegendste Unterschied zwischen dem normalen Telefonieren und VoIP ist, dass bei letzterem keine Leistungen geschaltet werden. Die Sprache wird in Pakete umgewandelt, jedes dieser Pakete einzeln übertragen und auf nicht festgelegten Wegen im Netzwerk zu ihrem Ziel gesendet.  Ganzen Artikel...



Internet und Fernsehen: Das ist neu in 2018 Internet und Fernsehen: Das ist neu in 2018 Allzu viel tut sich in Sachen Internet und Fernsehen im Jahr 2018 zwar nicht. Zwei Neuerungen gibt es dann aber doch. So wird es ab dem Frühjahr möglich sein, kostenpflichtige Streaming-Dienste auch im EU-Ausland zu nutzen. Außerdem geht die Umstellung auf DVBT-2 weiter. Was das konkret bedeutet, erklären wir im Folgenden.   Ganzen Artikel...