Netzwerk
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
WLan Gästebuch
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...
WPA Wireless LAN

WPA Wireless LAN

WPA, auch Wi-Fi Protected Access genannt, ist eine Verschlüsselungsmethode für Wireless LAN Verbindungen. Als Nachfolger von WEP (Wired Equivalent Privacy), ist es etwas sicherer gestaltet als dieser ehemalige Verschlüsselungsstandart.

Trotzdem gibt es auch Sicherheitsrisiken bei der WPA-Verschlüsselung. Sucht man sich nämlich ein Passwort für sein Netzwerk aus einem Wörterbuch, dann hat man fast den größten Fehler gemacht, den es bei der Verschlüsselung für Wireless LAN Netzen geben kann.

Mal ehrlich: Wenn jemand nur irgend einen Begriff aus einem Wörterbuch als Passwort eingibt, braucht sich ein Hacker doch nur hinzusetzen und ein Wörterbuch abzutippen. Ok, doof sind die Leute wirklich nicht, mittlerweile gibt es auch Programme, die viele verschiedene Wörterbücher enthalten und die einfach alles mögliche Ausprobieren, bis es einen Zugriff auf das Netzwerk gibt.

Der Wirelless Lan Konfigurationszugriff

Diese Methode kann natürlich auch auf kompliziertere Passwörter angewendet werden, aber dabei dauert es dann länger. Damit man aber sicherstellen kann, dass niemand erst einen Konfigurationszugriff auf den Router bekommt, sollte man bei der ersten Konfiguration auch darauf achten, dass die Möglichkeit der „funkgesteuerten Konfiguration“ deaktiviert wird. Vielleicht gibt es ja einen beflissenen Hacker, der auch diese „Hürde“ umgehen kann, aber in jedem Fall macht es man den Leuten schwerer.

Ich für meinen Teil, weiß nicht ob das möglich ist und selbst wenn ich es wüsste, würde ich es sicher nicht hier hinschreiben.

Denn diese Seiten sind eigentlich dazu gedacht, den Menschen zu mehr Sicherheit in Ihrem Wireless LAN Netz zu verhelfen und nicht als Bedienungsanleitung für Skriptkiddies. Bei allen Vorteilen die Wireless LAN bietet, muss ich allerdings gestehen, dass ich ausgesprochener Kabelfan bin.

Denn für mein persönliches Empfinden, sind Wireless LAN Netzwerke einfach mit einem viel zu hohen Risiko behaftet. Im Endeffekt bleibt die Entscheidung für oder gegen Wireless LAN, jedem selbst überlassen. Man sollte sich nur im Klaren darüber sein, womit man es zu tun hat.

Weiterführende Ratgeber und Tipps zu W-Lan, IT und Internet:

  • Zeitschriften zu Internet und WLan
  • Infos und Fakten zum WLan Zertifikat
  • Wie gefaehrlich ist Elektrosmog wirklich?
  • Wireless-Lan Grafiken und Diagramme
  • Powerline als Alternative zu WLan
  • Mehr informationen zur Verschlüsselungstechnik von WEP und WPA.

     

    Teilen

    Bookmark and Share

    PDF-Download

    PDF Anleitungen

    IT & Internet

    10 Tipps zur Datensicherheit unterwegs
    10 Tipps zur Datensicherheit unterwegs Wenn es auf die Reise geht, egal ob privat oder geschäftlich, nehmen viele Laptop, Notebook oder...
    Checkliste bei Fehlern im WLan unter Windows Vista/XP
    Checkliste bei Fehlern im WLan unter Windows Vista / XP Natürlich sind auch Drahtlosnetzwerke vor Fehlern nicht gefeit, wobei sich die...
    Die wichtigsten Tipps fuer ein sicheres iPhone
    Die wichtigsten Tipps für ein sicheres iPhone Für die einen ist das iPhone ein praktisches und bequemes Arbeitsmittel, für di...
    App-Berechtigungen und ihre Bedeutung
    Übersicht: App-Berechtigungen und ihre Bedeutung Für Smartphones und Tablets steht mittlerweile eine riesige Auswahl an unterschie...
    Fuer wen lohnt sich WLan?
    Für wen lohnt sich WLan überhaupt? Zunächst ist WLan äußerst praktisch und komfortabel, denn dank Wlan ist es m&ou...

    mehr Artikel

    Einrichten von Wireless Lan Tipps zum Einrichten von Wireless Lan WLAN erfreut sich stetig zunehmender Beliebtheit und so stellt sich früher oder später sicherlich auch die Frage, wie WLAN eigentlich installiert wird. Vorab sei gesagt, dass für die Einrichtung eines solchen Netzwerkes zwar grundlegende Computerkenntnisse unumgänglich sind, die Einrichtung insgesamt aber weniger kompliziert ist als häufig angenommen.  Ganzen Artikel...

    Kauftipps fuer WLan-Router Kauftipps für WLan-Router Um nicht nur vom Schreibtisch aus surfen zu können, sondern auch von beispielsweise der Couch oder dem Balkon aus Zugriff aus das Internet zu haben, wird ein drahtloses Netzwerk benötigt. Dabei ersetzt ein WLan-Router das LAN-Kabel, so dass das Notebook per Funk mit dem Internet verbunden wird. Die günstigsten WLan-Router sind ab etwa 40 Euro zu haben, moderne Geräte mit USB, sicherer Verschlüsselung und schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten kosten um die 100 Euro.   Ganzen Artikel...

    Wie funktioniert das mPayment? Wie funktioniert das mPayment? Für viele ist das Smartphone inzwischen zum unverzichtbaren Alltagsbegleiter geworden. Und auch das bargeldlose Bezahlen wird gerne als praktische und bequeme Bezahlmöglichkeit genutzt. Insofern war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis eine Lösung gefunden wird, die beides miteinander verbindet.    Ganzen Artikel...

    E-Sport und seine Entwicklung E-Sport und seine Entwicklung Hinter dem elektronischen Sport, kurz E-Sport, verbirgt sich eine Sportart, bei der Menschen mithilfe von Computerspielen gegeneinander antreten. Üblicherweise erfolgt dies über den Mehrspielermodus des jeweiligen Computerspiels. Genauso wie bei klassischen Sportarten müssen dabei auch im E-Sport Regeln eingehalten werden. Diese werden zum einen durch das Computerspiel selbst vorgegeben und zum anderen von dem Veranstalter des Wettkampfes, beispielsweise einer E-Sportliga, festgelegt.    Ganzen Artikel...



    Wichtige Aspekte bei mobilen Webseiten Wichtige Aspekte bei mobilen Webseiten Es ist noch gar nicht so lange her, als Webdesigner sowohl die technische als auch die optische Größe ihrer Internetseiten stets im Blick behalten mussten. Viele Server arbeiteten mit der Bildschirmauflösung 800 x 600. Dadurch war die Seitenbreite letztlich vorgegeben, denn andernfalls wurde die Seite nicht richtig angezeigt.    Ganzen Artikel...