Netzwerk
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeige

Infos rund um Webcrawler, Teil 2

Infos rund um Webcrawler, Teil 2

 

In der Informatik spielen Webcrawler eine wichtige Rolle. Das gilt vor allem dann, wenn es darum geht, Webinhalte systematisch und automatisiert zu erfassen. Der erste Webcrawler wurde 1993 von Matthew Gray entwickelt und hieß World Wide Web Wanderer. Seitdem hat sich natürlich viel getan.

In einem zweiteiligen Beitrag schauen wir uns die Technologie genauer an. Dabei haben wir in Teil 1 beantwortet, was genau ein Webcrawler ist und wie er funktioniert, welchen Nutzen er hat und in welchen Bereichen er eingesetzt werden kann. Hier ist Teil 2!

 

Wie lässt sich eine Webseite für Webcrawler optimieren?

Wenn eine Internetseite entwickelt und optimiert wird, sollte berücksichtigt werden, wie Webcrawler funktionieren. Denn eine gut strukturierte und Webcrawler-freundliche Webseite sorgt dafür, dass Suchmaschinen relevante Informationen effektiv erfassen und indizieren. Dies macht die Optimierung einer Webseite für Webcrawler auch zu einem wichtigen Aspekt bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Damit die eigene Seite in den Suchergebnissen gut sichtbar ist und möglichst weit vorne platziert wird, muss sie nämlich leicht zugänglich und für Webcrawler verständlich sein. Dazu können folgende Aspekte beitragen:

·Klare Struktur und einfache Navigation: Eine klare, hierarchisch aufgebaute Seitenstruktur macht es für Webcrawler leichter, die Inhalte der Seite zu verstehen und zu indizieren. Logische URL-Strukturen und interne Verlinkungen wiederum vereinfachen sowohl Webcrawlern als auch Nutzern die Navigation.

·Meta-Tags: Aussagekräftige Meta-Titel und -Beschreibungen machen die Seiteninhalte für Webcrawler nachvollziehbarer. Dadurch können sie besser einschätzen, wie relevant die Seiten für die jeweiligen Suchanfragen sind.

·XML-Sitemap: Die Webseite sollte über eine XML-Sitemap verfügen, die alle wichtigen Unterseiten auflistet. Webcrawler können dadurch schnell auf die relevanten Seiten innerhalb der Webseite zugreifen und sie wirksam indizieren. Wichtig ist natürlich auch, die Sitemap regelmäßig zu aktualisieren.

·robots.txt: Eine robots.txt-Datei weist Webcrawler an, welche Bereiche der Webseite sie ansteuern und indizieren dürfen und welche Bereiche sie auslassen sollen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Datei keine versehentlichen Blockierungen enthält. Außerdem muss sichergestellt sein, dass Webcrawler alle relevanten Seiten des Internetauftritts problemlos besuchen können.

·Optimierung der Ladezeiten: Webcrawler bevorzugen Seiten, die schnell laden. Denn solche Webseiten schonen die Ressourcen der Webcrawler und bieten den Nutzern ein besseres Erlebnis. Um die Ladezeiten zu optimieren, sollten CSS, JS und Bildgrößen minimiert und das Browser-Caching verwendet werden.

Die genannten Punkte tragen dazu bei, dass Webcrawler die eigene Webseite effizient durchsuchen und indizieren können. Die Folge ist eine bessere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, die wiederum die Anzahl der Besucher auf der Seite erhöhen kann.

 

Wie lässt sich das Webdesign Webcrawler-freundlich gestalten?

Für eine gute Sichtbarkeit und Platzierung in den Ergebnislisten der Suchmaschinen ist ein Webdesign, das Webcrawlern entgegenkommt, sehr wichtig. Verschiedene Maßnahmen mit Blick auf das Webdesign gewährleisten, dass eine Internetseite für Webcrawler und Besucher gleichermaßen zugänglich und optimal nutzbar ist. Dazu zählen vor allem folgende Punkte:

·Responsives Design: In der heutigen Zeit sollte eine Internetseite über verschiedene Geräte aufgerufen werden können und auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen funktionieren. Ein responsives Design passt sich automatisch an die Art und Weise an, wie eine Seite angesteuert wird. Davon profitieren die Nutzer, während Webcrawler die Seite einfacher indizieren können.

·Textbasierte Navigation: Webcrawler können Navigationselemente, die auf Bildern oder JavaScript basieren, schlechter interpretieren. Ist die Navigation hingegen textbasiert, fällt es ihnen leichter, die Seitenstruktur nachzuvollziehen und die Inhalte zu verstehen. Sinnvoll ist daher, nicht nur auf bild- und JavaScript-basierte Navigationselemente zu setzen, sondern die Navigation textbasiert auszurichten.

·Alt-Tags bei Bildern: Alle Bilder auf der Webseite sollten über Alt-Tags verfügen. Auf diese Weise erhalten Webcrawler eine Beschreibung der Bilddateien in Textform. Das macht es leichter, die Bilder in den Index aufzunehmen und trägt zu einer besseren Sichtbarkeit der Webseite in den Bildersuchen von Suchmaschinen bei.

·Strukturierte Daten: Strukturierte Daten verbessern die Darstellung in den Suchergebnissen. Schema.org-Markup ist ein hilfreiches Instrument dabei. Sind die Daten strukturiert, können Suchmaschinen die Seiteninhalte besser verstehen und in den Suchergebnissen passende Rich Snippets anzeigen.

·Suchmaschinen-freundliche URLs: Die verwendeten URLs sollten aussagekräftig beschreiben, welche Inhalte die jeweilige Seite hat. Dadurch sind sie für Webcrawler und Nutzer leicht verständlich.

 

Das Wichtigste zu Webcrawlern auf einen Blick

·Webcrawler sind Computerprogramme, die das Internet automatisch durchsuchen und Webseiten analysieren.

·Die Funktionsweise basiert darauf, dass Webcrawler auf einer Startseite beginnen, eingebettete Links verfolgen und die relevanten Informationen auf einer Webseite erfassen. Dadurch werden die Inhalte für Suchmaschinen zugänglich und auffindbar.

·Für die meisten Suchmaschinen bilden Webcrawler die Grundlage und stellen eine schnelle und effektive Suche sicher.


·Die wichtigsten Elemente für eine Webcrawler-freundliche Webseite sind die Struktur und die Navigation, Meta-Tags, eine XML-Sitemap, die robots.txt-Datei und optimierte Ladezeiten.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

 

 
< Prev   Next >

Anzeige

PDF-Download

PDF Anleitungen

IT & Internet

6 Tipps, wie der Smartphone-Akku länger durchhält
6 Tipps, wie der Smartphone-Akku länger durchhält Kaum aufgeladen und schon wieder fast leer: Viele Smartphone-Nutzer wü...
Strukturen von WLan-Netzwerken
Die Strukturen von WLan-NetzwerkenEin WLan-Netzwerk ist ein räumlich begrenztes drahtloses Netzwerk, das über eine Luftschnittstel...
Aktuelle Tipps zum Kauf von Spielekonsolen
Aktuelle Tipps zum Kauf von SpielekonsolenVon Sport bis Karaoke und von Strategie bis Action: Das Statistische Bundesamt hat ermittelt, dass...
Änderungen Medien und Telekommunikation in 2013
Die wichtigsten Änderungen im Bereich Medien und Telekommunikation in 2013 Wie jedes Jahr bringt auch 2013 einige Änderungen und N...
Tipps fuer Handyakkus
Tipps, damit der Handyakku länger hält Mittlerweile sind Handys bei Weitem nicht mehr nur einfache Telefone, die es ermöglich...

mehr Artikel

6 digitale Trends für 2021 6 digitale Trends für 2021   2020 war ein seltsames und schwieriges Jahr. Es brachte Herausforderungen mit sich, die viele so bis dahin nicht kannten. Schwachstellen wurden sehr deutlich sichtbar und Umbrüche wurden notwendig. Andererseits bot 2020 die große Chance, bestehende Muster zu hinterfragen und sich neu zu orientieren. Unternehmen blieb nichts anderes übrig, als die viel beschworene Digitalisierung voranzubringen. Die Ausnahmesituation im Jahr 2020 führte dazu, dass digitale Projekte, die die Betriebe teils schon lange vor sich hergeschoben, angepackt und umgesetzt wurden. Viele Effekte, die sich 2020 gezeigt haben, werden erhalten bleiben. Mit Blick auf die Zukunft gilt es deshalb, weiterzudenken und auf die Schnelle entwickelte Notlösungen auf ein solides Fundament zu stellen. Wir zeigen sechs digitale Trends, die sich für 2021 abzeichnen.  Ganzen Artikel...

Warum sind Software-Updates wichtig? Warum sind Software-Updates wichtig?   In der digitalen Welt ist Cyberkriminalität ein Problem, das nicht unterschätzt werden sollte. Angriffe von Hackern, Datenklau, Identitätsdiebstahl beim Onlineshopping oder Betrugsversuche beim Online-Banking können zu enormen Schäden führen. Doch obwohl die meisten Nutzer durchaus wissen, dass es Risiken gibt, sind sie erstaunlich nachlässig, was die Sicherheit ihrer Geräte und Anwendungen betrifft.  Ganzen Artikel...

Was tun, wenn das Smartphone kaputt ist? Was tun, wenn das Smartphone kaputt ist?  Wer unterwegs im Internet surfen, Nachrichtendienste nutzen und telefonieren möchte, greift heutzutage zum Smartphone. Und das sind sehr, sehr viele Menschen. Schließlich ist das vergleichsweise kleine, kompakte Gerät ein echtes Multitalent, das Computer, Telefon, Kamera, Spielkonsole, Radio, Kalender und viele andere Dinge mehr in sich vereint. Allerdings ist ein Smartphone ein Gerät - und kann im täglichen Gebrauch schnell Schaden nehmen. Nur: Was tun, wenn das Smartphone kaputt ist? Wer ist der richtige Ansprechpartner?  Ganzen Artikel...

Übersicht zu den aktuellen Roaming-Kosten Übersicht zu den aktuellen Roaming-Kosten Für viele gehören das Smartphone oder der Tablet-PC mittlerweile genauso selbstverständlich in den Urlaubskoffer wie die Kleidung, die Badesachen und die Sonnenmilch. Inzwischen ist die Nutzung fremder Netze auch kein ganz so teures Vergnügen mehr. Zumindest innerhalb der EU sind die Preise nämlich deutlich gesunken. Doch trotzdem kann die Rechnung noch recht happig ausfallen.   Ganzen Artikel...



Infos und Fakten zum WLan Zertifikat Alle Infos und Fakten zum WLan Zertifikat Zertifikate werden verwendet, um eine rechnergestützte Kommunikation abzusichern. Dabei handelt es sich bei einem WLan Zertifikat um strukturierte Daten, die Personen, Objekte und deren Eigenschaften bestätigen sowie deren Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität mithilfe von kryptografischen Verfahren überprüfen. Während WLan-Netzwerke im Privatbereich meist ohne Zertifikate auskommen, sind WLan-Netzwerke bei beispielsweise Unternehmen oder an Universitäten häufig so eingerichtet, dass die Autorisierung über Zertifikate, einen Benutzernamen und ein Passwort erfolgt.    Ganzen Artikel...