Netzwerk
Wireless Lan
Fachartikel
Wireless Lan Zubehör
Notebook Wireless Lan
Wireless Lan Technik
Wireless Lan System
Wireless Lan Netzwerk
Wireless Lan Management
Verzeichnis
Impressum - Datenschutz
Wireless Lan Blog
Infos zum WLan-USB-S...
Tipps zu WDS und Rep...
Frequenzen bei WLan
Infos zum WLan-USB-S...
Sendeleistung von WL...

Anzeige

Die wichtigsten Begriffe rund um WLAN 

Mittlerweile ist es schon nahezu alltäglich geworden, im Internet zu surfen und dabei nicht nur eine schnelle und sichere, sondern auch eine kabellose Verbindung zu wählen.

Das Schlüsselwort hierbei ist WLAN, wobei im Zusammenhang mit WLAN immer wieder einige Begriffe und Kürzel auftauchen.

 

Hier daher eine Übersicht sowie Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen rund um WLAN:

 

        Access Point.

Übersetzt bedeutet Access Point Einstiegspunkt und ist aus technischer Sicht die Brücke, die ein drahtgebundenes Ethernet mit einer WLAN-Funkzelle verbindet. Das heißt, der Access Point fungiert als Übersetzer zwischen einem Festnetz und einem Funknetzwerk.

        ACL.

Dieses Kürzel steht für Access Control List und ermöglicht, festzulegen, welche Teilnehmer auf ein Netzwerk zugreifen dürfen und wem der Zugriff verweigert wird.

        Antenne.

Diese beeinflusst die Reichweite des Netzwerks. In einigen Fällen ist es jedoch sinnvoll, die WLAN-Antenne durch einen Rundstrahler, der Signale in alle Richtungen sendet, oder durch eine Richtfunkantenne, die gezielt in eine bestimmte Richtung sendet, zu ersetzen.

        Hotspot.

Hierunter ist das Zentrum eines größeren WLAN-Netzwerkes zu verstehen. Geprägt wurde der Begriff dadurch, dass beispielsweise Hotels, Krankenhäuser oder Flughäfen öffentliche, frei zugängliche WLAN-Funkzellen zur Verfügung stellen, Kunden und Gäste also im Rahmen eines drahtlosen Netzwerkes den Zugang zum Internet nutzen können, ohne dass Laptops dafür konfiguriert werden müssen. Derzeit gibt es etwa 5000 Hotspots in Deutschland.

        Router.

Hierbei handelt es sich um einen Verteiler. Zu seinen wesentlichen Aufgaben gehört es, einerseits verschiedene Netzwerke miteinander zu verbinden und andererseits die Wege in einem Netzwerk zu suchen und zu wählen.

        SSID.

Die Service-Set-ID ist die Bezeichnung eines Funknetzwerks und wird benötigt, um mithilfe eines Verbindungsgerätes, beispielsweise einer WLAN-Karte, eine Verbindung zu eben diesem Netzwerk aufbauen zu können. Aus Sicherheitsgründen ist es allerdings möglich, einzustellen, dass das SSID nicht permanent ausgesendet wird.

        WEP.

Hierbei handelt es sich um ein Sicherheitsprotokoll, das die Funksignale je nach Einstellung in einem 64, 128 oder 256 Bit Schlüssel verschlüsselt und zusammen mit dem WLAN-Standard 802.11 spezifiziert wurde. Allerdings gilt WEP heute nicht mehr als sicher.

        Wifi.

Alle großen Hersteller testen die von ihnen angebotenen Geräte auf Interoperabilität, also darauf, ob eine reibungslose Kommunikation zwischen Geräten wie Karten, Router oder Access Points möglich ist. Ist dies der Fall wird ein Siegel vergeben, das Wifi heißt und für Wireless Fidelity steht.

        WLAN.

Die englische Abkürzung WLAN steht für Wireless Local Area Network und bezeichnet ein Funknetzwerk in einem lokalen Bereich, das eine kabel- und drahtlose Verbindung zum Internet und zu anderen Rechnern oder Geräten möglich macht. Dabei nutzt WLAN die Funknetzwerktechnologie IEEE 802.11.

        WPA.

Hierbei handelt es sich um einen Sicherheitsstandard, der auf einer dynamischen Verschlüsselung basiert und der infolge der Schwachstellen von WEP entwickelt wurde. Mittlerweile existiert WPA bereits in einer zweiten Version, nämlich WPA2.

 

Thema: Die wichtigsten Begriffe rund um WLan

 

 
< Prev   Next >

Anzeige

PDF-Download

PDF Anleitungen

IT & Internet

Warum es sinnvoll ist, eine 404-Fehlerseite einzurichten
Warum es sinnvoll ist, eine 404-Fehlerseite einzurichten “Not Found. The requested URL/name.htm was not found on this server.&rdq...
9 Fragen zu Chatbots, 2. Teil
9 Fragen zu Chatbots, 2. Teil Bei Anwendungen im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz, dem Machine Learning oder Robotern tauch...
Sicherheitsziele bei Wireless Lan
Die 6 Sicherheitsziele bei Wireless LAN Zu den größten Problemen von Wireless LAN gehört die Sicherheit. Im Vergleich mit ka...
Wie sicher ist mobiles Bezahlen?
Wie sicher ist mobiles Bezahlen? Das Bezahlen mit dem Smartphone, das sogenannte Mobile Payment, ist auf dem Vormarsch. In den USA und...
WLan und UMTS auf dem Handy
Infos und Tipps zu WLan und UMTS auf dem Handy Ein Handy ist heute nichts Besonderes mehr und es gibt sicherlich kaum noch jemanden, der au...

mehr Artikel

Infos rund um Webcrawler, Teil 2 Infos rund um Webcrawler, Teil 2   In der Informatik spielen Webcrawler eine wichtige Rolle. Das gilt vor allem dann, wenn es darum geht, Webinhalte systematisch und automatisiert zu erfassen. Der erste Webcrawler wurde 1993 von Matthew Gray entwickelt und hieß World Wide Web Wanderer. Seitdem hat sich natürlich viel getan. In einem zweiteiligen Beitrag schauen wir uns die Technologie genauer an. Dabei haben wir in Teil 1 beantwortet, was genau ein Webcrawler ist und wie er funktioniert, welchen Nutzen er hat und in welchen Bereichen er eingesetzt werden kann. Hier ist Teil 2!    Ganzen Artikel...

6 Tipps, wie der Smartphone-Akku länger durchhält 6 Tipps, wie der Smartphone-Akku länger durchhält   Kaum aufgeladen und schon wieder fast leer: Viele Smartphone-Nutzer würden sich wünschen, dass der Akku länger hält. Moderne Akkus sind zwar inzwischen deutlich leistungsfähiger geworden. Doch auf der anderen Seite haben sich auch die Smartphones zu echten High-Tech-Paketen weiterentwickelt. Was zum Beispiel den Prozessor, das Display oder den Arbeitsspeicher angeht, ist so manches Smartphone einem normalen Desktop-Computer längst überlegen.  Ganzen Artikel...

Fuer wen lohnt sich WLan? Für wen lohnt sich WLan überhaupt? Zunächst ist WLan äußerst praktisch und komfortabel, denn dank Wlan ist es möglich, ohne jegliches Kabelgewirr im Internet zu surfen und durch ein WLan-Netzwerk können mehrere Computer problemlos miteinander verbunden werden. Dabei kann das Netzwerk sowohl dauerhaft als auch nur temporär eingerichtet werden. Zudem kann ein bereits bestehendes Netzwerk mittels WLan erweitert werden, beispielsweise wenn nicht alle Anschlussmöglichkeiten belegt werden sollen oder die vorhandenen Anschlussmöglichkeiten nicht mehr ausreichen.   Ganzen Artikel...

Tipps zur Wahl des besten Mobilfunknetzes Infos und Tipps zur Wahl des besten Mobilfunknetzes (fürs Telefonieren und fürs Internet) Bei einem Handyvertrag spielt ein geeigneter Tarif natürlich eine wesentliche Rolle. Wer mit seinem Handy, seinem Smartphone oder einem vergleichbaren Gerät telefonieren und im Internet surfen möchte, sollte aber genauso auch auf das Netz achten. Schließlich bringt ein günstiger Tarif letztlich nicht viel, wenn er in der Praxis kaum oder nicht wie gewünscht genutzt werden kann.   Ganzen Artikel...



Radio per WLan Radio per WLAN Das Internet macht es möglich, dass nahezu überall auf der Welt der Lieblingsradiosender gehört werden kann. Dabei ist es unerheblich, wo sich der Sitz des Senders befindet, denn nahezu alle größeren Radiostationen speisen ihr Programm in das Internet ein und sind somit weltweit abrufbar. WLAN ist dabei die Lösung für diejenigen, die zwar Radio oder generell Musik hören, dabei jedoch nicht immer zwangsläufig auch vor dem Computer sitzen möchten.  Ganzen Artikel...